Windrad infraschall

Windrad infraschall

Aus Angst vor Gesundheitsschäden durch Infraschall werden in Dänemark kaum noch Windenergie-Anlagen gebaut. Seit sich die vier Windräder nebenan drehen, ziehen sich seine Frau und er jeden Abend zum Schlafen in ihr Kilometer entfernt liegendes Sommerhaus zurück. Davon sind sehr viele Ärzte überzeugt.

Erzeugen Windenergieanlagen Infraschall ? Jede Rotorbewegung erzeugt Luftturbulenzen, durch die Geräusche im gesamten Frequenzbereich ent – stehen.

Da die Flügel der Windräder sehr groß sind und sich langsam drehen, . Infraschall ist Schall, dessen Frequenz unterhalb der menschlichen Hörfläche, also unterhalb von 16…Hz liegt. Infraschall kommt überall in der natürlichen Umgebung vor, wird aber auch künstlich erzeugt, beispielsweise im Verkehrswesen oder durch technische Geräte. Manche Tiere wie etwa Elefanten, Giraffen und . Der Ausbau der wichtigsten erneuerbaren Energiequelle ist aber umstritten, vor allem wenn die Windräder in der Nähe von Wohngebieten stehen. Infraschall (Schall mit sehr niedrigen Frequenzen) ist ein weit verbreitetes Phänomen.

Beispiele für tieffrequente Geräusche finden sich in beinahe jeder Alltagssituation und können Beeinträchtigungen im Wohlbefinden auslösen. Auch sind medizinische Fälle bekannt, bei denen Anwohner, die in der Nähe eines .

Sarah Laurie, Waubra Foundation, AUS . Glaubt man einigen Ärzten, hat der von Windrädern verursachte Infraschall eine verheerende Wirkung auf die Gesundheit. Wissenschaftlich ist das nicht belegt – und kaum zu erklären. Eine neuseeländische Studie bietet nun eine andere These: Der Nocebo-Effekt könnte hinter dem Leiden der Betroffenen . Unter bestimmten Windbedingungen wird an Windenergieanlagen (WEA) Infraschall erzeugt, da diese eine Verwirbelung von Luftströmungen verursachen. WEA sind jedoch keine „lauten“ Infraschallquellen, die Schalldruckpegel liegen weit unterhalb der menschlichen Wahrnehmbarkeitsgrenze. Kommentierung verschiedener Studien und.

Berichte über Infraschall. Henning Müller zum Hagen, Dipl. Bei der Diskussion über den Infraschall von Windrädern und deren Auswirkungen werden vielfach. Wesentliche Inhalte der letzten Studien aus.

Im Bereich von größer als Hz und bis Hz mit sehr langen Wellen. Windkraftanlagen emittieren in erster Linie Infraschall und niederfrequenten Schall,. Hoffmann sagt, dass der Infraschall von Windrädern in rund 1Meter Abstand in der Stärke vergleichbar sei mit demjenigen des Straßenverkehrs, wenn man auf einem Platz im Café oder auf seinem heimischen Balkon sitzt. Am höchsten seien die Pegel in einem schnell fahrenden Auto.

Menschen nicht mehr gehört werden, sondern ist nur.

Windwahn – die Seite für den bildungshungrigen Bürger. Hier Informationen über Windenergie, die Sie bei den Windwahnsinnigen nicht finden. So beschreiben Anwohner gerade von Windkraftanlagen oft ihre Beschwerden, ausgelöst durch niederfrequente Geräusche ( Infraschall ). Gegner von Windparks in den USA und Kanada meinen, dass die fast unhörbaren Niederfrequenz-Geräusche von Windrädern schädlich sein können.

Anwohner in der Nähe von Windkraftanlagen klagen zunächst über den hörbaren Lärm, den die Windräder. Windräder werden für die Energiewende immer wichtiger. Deutsche Experten sind anderer Ansicht.

Doch Kritiker warnen vor tiefen Geräuschen – dem Infraschall. Er ist unhörbar, soll aber krank machen.