Wie viel strom verbraucht ein fernseher

Wie viel strom verbraucht ein fernseher

Computer, Fernseher oder Spielkonsolen verbrauchen Strom. Doch wie viel eigentlich? Verbrauch und Kosten lassen sich mit einer einfachen Rechnung schätzen.

Der wichtigste Faktor ist jedoch der Nutzer. In jedem Wohnzimmer steht ein Fernseher.

Damit das Gerät nicht zu stark auf den Geldbeutel schlägt, sollte man beim Kauf und Betrieb einige Kniffe beachten. Sie basieren auf der Herstellerangabe zum Jahresverbrauch. Der Jahresverbrauch ist vorgeschrieben und wird aus Stunden Normalbetrieb und Stunden Standby am Tag errechnet.

Bis zur Entwicklung von Flachbild-Fernsehgeräten war der Röhren- Fernseher das Standardgerät. Gemessen am Verbrauch haben diese Geräte auch nicht mehr als heutige Fernseher benötigt. Dieser Vergleich hinkt . Ein besonders helles Bild oder viel Kontrast machen den Fernseher stromhungrig.

Der PC braucht für Textverarbeitung weniger Strom als mit voll ausgelasteter Grafikkarte bei 3D-Spielen. Für die Berechnung der Stromkosten wurde ein Strompreis von 2Cent pro Kilowattstunde angenommen. Stromverbrauch im Haushalt – Fernseher und Computer verbrauchen am meisten Strom. Hauptbetriebskosten eines Fernsehers sind die Stromkosten.

Man nehme einen Fernseher , der laut Herstellerangaben durchschnittlich 1Watt verbraucht – dabei handelt es sich um einen nicht unüblichen Wert bei etwas älteren sowie großen Fernsehern. Von Interesse ist an dieser Stelle eine grobe Schätzung, wie viele. Grundsätzlich gilt für Flachbildfernseher : TV -Geräte mit gleicher Bilddiagonale verbrauchen in der Regel ähnlich viel Strom. Je größer der Bildschirm ist, desto mehr Strom benötigt ein Gerät.

Glaubt man den Angaben der Hersteller, so sind moderne TV -Geräte wesentlich Strom sparender als ältere Modelle. Getestet wurden 2Flachbildfernseher unterschiedlicher Größe. Wie viel Strom verbrauchen Sie durch Fernsehen und welche Stromkosten versursacht es?

Prozent aller Haushalte mindestens ein Fernsehgerät, in vielen sogar mehrere. Bei einem Strompreis von Cent pro Kilowattstunde (kWh) und einer durchschnittlichen Betriebsdauer . Jahr kostet nach Berechnungen der Deutschen Energie-Agentur ( vergleiche Tabelle) allein der Standby-Betrieb sämtlicher Elektrogeräte im Haushalt. Bestimmte Geräte wie TV oder PC verbrauchen auch nach dem Ausschalten Strom. Für Verbraucher ist die völlig geheime Leistungsaufnahme kaum bemerkbar .

Bei Fernsehern bedeutet gleichartig etwa gleiche Bildschirmdiagonale und Ausstattung. Sie können Fernseher unterschiedlicher Größe und Ausstattung untereinander nicht anhand der Energieeffizienzklasse beurteilen. Fernseher der Klasse B viel weniger Strom verbrauchen als ein nur etwas größerer . Im Haushalt finden sich immer mehr Elektrogeräte, die wir nur wenige Stunden am Tag benutzen, die aber trotzdem permanent Strom verbrauchen. Versteckten Stand-By findet man heute bei vielen Haushaltsgeräten, bei denen man es zunächst nicht vermuten würde. Der Fernseher hat einen hohen Standby- Verbrauch , oder doch nicht?

Wie viel mehr Strom ziehen Elektro-Geräte im Standby wirklich? Organische Leuchtdioden (OLED) haben wie die Plasmabildschirme einen entscheidenden Vorteil: Nur dann, wenn ein Pixel hell werden soll, wird es beleuchtet und Strom verbraucht. Die Waschmaschine, der . Stromfresser im Wohnzimmer: Der Energiebedarf von LCD- und Plasma-TVs weicht zum Teil deutlich von den Herstellerangaben ab. Audio Video Foto Bild hat nachgemessen.

Schauen Sie doch mal, wie viel Strom Ihr Fernseher wirklich frisst – und welche die sparsamsten Modelle sind. Aber es ist ja nicht nur der Fernseher , dessen Standby Verbrauch Ihre Stromrechnung belastet. Viele kleine „ Stromfresserchen werden zu einem spürbar großen Strommonster – 5Kilowattstunden, die Sie Jahr für Jahr nicht nutzen, sondern für nichts.