Tco glas selbst herstellen

Tco glas selbst herstellen

Wenn Schülerinnen und Schüler wesentliche Funktionsteile der Farbstoffsolarzelle selbst bauen, dann erhalten sie Einblick in die Funktionsweise des komplexen Systems einer Farbstoffsolarzelle. Das Beschichten der elektrisch leitfähigen TCO – Glasplatten mit Titandioxid wird nur als Lehrerversuch oder für fortgeschrittene . Die bekannte Internetsuchmaschine lässt erahnen, daß es sich um transparent conductive oxide handeln könnte, also leitfähig beschichtetes Glas. Die Zelle selbst besteht aus zwei aufeinander liegenden beschichteten Glasplättchen : Das Glassubstrat mit einer leitenden Schicht ( TCO ), auf die der Halbleiter Titandioxid (TiO2) in einem Ofen bei 4Grad Celsius “Aufgebacken” wir ist die negative Elektrode der Solarzelle. Statt mit Chlorophyll fängt die Grätzel-Zelle . Zwölf einfache Leitglasplatten (ebenfalls für Solarzellen – man muss dann aber noch selbst mit TiObeschichten) kosten .

Weg das Glas selbst leitfähig zu machen (wie es in der Überschrift der Frage steht). Eine leitfähige Schicht auf Glas aufzubringen ist ein anderes Thema, das geht mit TCO Beschichtung wie hier schon genannt oder mit der ITO Beschichtung. Wasserfreie Iod-Kaliumiodid-Lösung sollte man nicht selbst herstellen , sondern gebrauchsfertig kaufen. Aufbringen der TCO -Schicht. Als Trägermaterial wird auch beim Selbstbau Glas verwendet.

Die Beschichtung einer leitenden Glasplatte mit Titandioxid kann man auch selbst machen, aber aus meiner Sicht lohnt sich dies für den Physikunterricht nicht. Die Grätzelzellen ( TCO – Glas mit Titandioxid beschichtet) kannst du auch hier kaufen:. Ich hatte auch nur beschichtete Glasplatten aus Hollan aber selber machen wär ja viel besser!

Du kannst die Beschichtung mit Titandioxid auch selbst machen. Wie lässt sich eine Grätzel-Zelle herstellen ? Glas , welches mit einer TCO -Schichtüberzogen ist, wobei Indiumzinn- oxid (In2OSnO2). Hierbei erzeugen aber selbst kleine Partikel in der Lösung eine sehr ungleichmäßige.

Hi Leute, Wie kann ich auf glas eine TCO Schicht auftragen? Wissen ist Macht Du weißt nichts,macht nichts. Faszinierende chemische Experimente und eine lebendige Community! Der bisher eingesetzte TCO -Prozess hat jedoch noch einen vergleichsweise hohen.

Als Substrat wird Fensterglas verwendet ( Dicke 2-mm),. CIGS-Dünn- schichtsolarzelle. Acc: V Spot Magn Det WD. Titandioxidsuspension (g TiO2(s), Hibiskusblütenblätter, Früchtetee, Saft roter Beeren (Himbee- ren, Brombeeren, Johannisbeeren), roter Traubensaft, Iod- Kaliumiodid-Lösung (. ) Durchführung. Vorbereitung des Versuchs: 1. Herstellen der Klemmen aus.

Waschen und Trocknen der. Die Elektronen fließen über den Stromkreis und geben ihre Energie an den. Anschließend fließen sie zur Kathode der Zelle.

Wir stellten zu Beginn fest, dass wir die Zinnoxid-Schicht nicht selbst auf die. Das mit Farbstoff benetzte TiOist in einer hauchdünnen Schicht auf eine TCO – Glasscheibe (z. B. ITO-Glasscheibe) aufgetragen. TCO – Glas ist mit einem elektrisch leitfähigen durchsichtigen Oxid beschichtetes Glas.

Als Gegenelektrode wird üblicherweise eine mit Graphit oder Platin beschichtete Platte verwendet. Wichtigster Bestandteil der „Farbstoffzelle“ ist der weiße Stoff Titandioxi der zum Beispiel auch in Zahnpasta oder Sonnencreme vorkommt. Pflanzenfarbstoffen angefärbt. Die Titandioxidschicht wird mit.

Conducting Oxide, englisch für „ durchsichtiges, . Bau der Farbstoffsolarzelle benötigen die Schüler lediglich TCO -beschichtete ( TCO = transparent conductive oxide) Glasplättchen welche das Glas leitend machen, Tee, einen. Bleistift, Zahnpasta und Licht um. Kurzschlussstroms aufmerksam gemacht werden und selber diskutieren, ob sie den Strom.

Dünnschichtzelien lassen sich als multi— spektrale Stapelsolarzellen mit höheren Wirkungsgraden herstellen.