Spule im wechselstromkreis

Spule im wechselstromkreis

Wechselspannung, ändert. Der induktive Blindwiderstand entsteht durch die Selbstinduktion der Spule. Aus der zweiten Kirchhoffschen Regel folgt: uL = u,. Ursache dafür ist die Selbstinduktion.

Diesen Wirbelstrom kann man verringern, wenn der Kern nicht aus einem massiven Stück Eisen, sondern aus einem Stapel . LqK67afEPM Ähnliche Seiten 13.

In diesem Zusammenhang werden auch Zeigerdiagramme besprochen. Danach wird die Induktivität. Physik – Klasse Impedanz Seite: 1. Im Gleichstrom betrachteten wir schon einmal die Spule. Da ihr Windungsdraht aus sehr gutem Material besteht, konnte der Wert ihres Ohmschen Widerstandes vernachlässigt werden. Eine solche Spule würde einen hohen Strom I durchlassen.

Der Scheitelwert Î (Rahmen) ist um so größer. Scheitelwert der Stromstärke Î: Der Verlauf der Stromstärke ist: Verlauf Stromstärke Kondensator, Der Verlauf der Stromstärke ist: Verlauf Stromstärke Spule.

In der Zuleitung liegt noch ein (kleiner ) Widerstand. Abweichungen sind nur im sehr hohen Frequenzbereich zu beachten. Die Spule verhält sich so, als ob sie einen zusätzlichen Widerstand hätte. Diesen bezeichnet man als induktiven Blindwiderstand.

Diese beiden Bauteile sind in Reihe geschaltet. Reale Spulen bestehen nicht nur aus reinen Induktivitäten. Da der elektrische Strom ja irgendwie in Windungen geführt werden müssen, . Kondensator: Ein Kondensator besteht im einfachsten Aufbau aus zwei Metallplatten, die nur durch einen schmalen Luftspalt getrennt sind. Es besteht also keine leitende Verbindung zwischen den äußeren Kontakten eines Kondensators, es kann also kein Strom über ihn . Beim Einschalten einer Spule hatten wir gesehen, das nach Anlegen der.

Grundlagen der Elektrotechnik. Kondensatoren und Spulen. Fachbereich Elektrotechnik durchgeführt von . Spannung der Strom linear ansteigt.