Schott solar schließung

Schott solar schließung

Nach der Zellproduktion in Alzenau wird das Photovoltaik-Unternehmen nun auch seine Waferfertigung in Jena herunterfahren. Schott Solar will sich künftig auf das Modul- und Projektgeschäft konzentrieren. Das Solarunternehmen SCHOTT Solar AG stellt die Produktion von Solarzellen am Standort Alzenau ein. Die aktuelle Marktsituation in der Solarbranche zwingt das Unternehmen zu diesem Schritt.

Schott schließt auch die letzte Solarfertigungsstätte am Standort Jena.

Der Konzern informierte gestern die 1betroffenen Mitarbeiter, die ihre bisherige Arbeit am Gründungsstandort des Glaskonzerns verlieren. Von links: Geschäftsführer Patrick Markschläger, . Schließung : SCHOTT Solar AG stellt Produktion von Solarzellen in Alzenau ein. Ich bin hier zu wenig in diesem Thema drin.

Zu leiden haben die Hersteller hierzulande . Schott solar AG war nie ein maroder Betrieb und wird es auch nicht werden. Ich habe dies auch nie behauptet.

Sie können auch davon ausgehen, dass hier mit Sicherheit der Arbeitsplatzabbau sozialverträglich erfolgt. Keiner wird leugnen können, dass sich gerade in der PV-Branche eine Anzahl von Firmen enstanden. Es wird künftig keine Wafer-Produktion mehr in Jena geben.

Das teilte der Schott -Konzern mit. Der Mainzer Schott -Konzern schließt die Produktion von Dünnschicht- Solarmodulen in Jena und verabschiedet sich damit nach elf Jahren aus der Photovoltaik-Branche. Stattdessen sollten zusammen mit dem Betriebsrat Vorschläge erarbeitet werden, „die dazu führen, den Standort zu erhalten“, heißt es im . Dabei soll sondiert werden, ob die Fertigung der neuen Hochleistungszelle in Alzenau unter gewissen Voraussetzungen erhalten werden . Von der Produktionsstilllegung wären mehr als 2Arbeitnehmer . Schott erklärte die Restrukturierungsmassnahmen im Bereich Photovoltaik damit für beendet.

Die Solartochter des Spezialglasherstellers Schott wird ihren Standort im bayerischen Alzenau bis zum Jahresende schließen. Das Unternehmen der kriselnden Solarbranche kündigte außerdem an, die Mitarbeiterzahl insgesamt zu reduzieren. Die Produktion bestimmter Module für Solarzellen werde . Von betriebsbedingten Kündigungen soll jedoch abgesehen werden.

Beschäftigten seien von der Schließung betroffen, teilte das Unternehmen mit. Zudem will Schott den Standort als . Künftig wolle man sich ausschließlich auf das Modul- und Projektgeschäft konzentrieren, teilte das Unternehmen mit Sitz in .

Mitarbeiter wandern zunächst in eine Auffanggesellschaft und sollen dann zu Pommesbuden. Eine regionale Ausweitung der Produktion hingegen erfolgte auch nicht in . Als Grund für das Aus, von dem 1Mitarbeiter betroffen sin nannte das Unternehmen gestern die „nach wie vor .