Leistungskurve solarzelle

Leistungskurve solarzelle

Die elektrische Spannung bei maximaler Leistung (Maximum Power Point, Leistungsanpassung) liegt bei den gebräuchlichsten Zellen (kristalline Siliciumzellen) bei etwa V. Solarzelle weist schneller defekte Funktionen auf. Daraus lässt sich schließen, dass die Klimabedingungen in Deutschland für Photovoltaik besser sind als man sie aufgrund der Strahlungsintensität erwartet. Ausschlaggebend für die spätere Leistung sind auch der Neigungswinkel und die . Strom-Spannungs-Kennlinie wieder die elektrische Leistung , so erkennt man, dass es offenbar einen Punkt maximaler Leistung (englische Abkürzung: MPP = Maximum Power.

Point) gibt.

Kurzschlussstrom nicht . Die Leistung von Solarmodulen gilt als eines der Hauptkriterien bei der Anschaffung einer PV-Anlage. Die angegebene Nennleistung ist jedoch nicht mit der in der Praxis erreichbaren Leistung der Solarmodule vergleichbar. Zudem bedingen verschiedene weitere Faktoren die Leistung der Module und . Je senkrechter die Sonnenstrahlen. Photonen) auf ein Solar-Modul treffen, desto geringer sind die Verluste durch.

Reflexion und desto höher ist die Strahlungsdichte. Die Bahn der Sonne verläuft je .

Mit diesen Werten, vor allem der geringen Spannung, kann man aber meist nur wenig anfangen. Watt peak oder Kilowatt peak – dieses Maß wird als Einheit für die Leistung einer Photovoltaikanlage genannt und gleichzeitig als Charakterisierung einer. Die Funktion P = f (E) ist grafisch darzustellen. Verstellt man nun den Schiebewiderstand so lange bis die Lampe Ihre maximale Helligkeit erreicht, hat man den Punkt maximaler Leistung des . Leerlaufspannung : 2V. Hinweis: Diese Daten gelten bei starkem, direktem Sonnenlicht (ca.

10lx). Der Wert für Paus entspricht PMPP, ist also schon . Er ist stets kleiner als 1. Rechteck aus ISC und UOC angenähert ist. Neben dem Füllfaktor gibt es den Wirkungsgrad.

Leistung ändert sich also mit dem Quadrat der Beleuchtungsstärke. Abhängigkeit vom Frequenzbereich. Messungen mit verschiedenen Farbfiltern sollen das verdeutlichen.

In einer Versuchsanordnung . Die geringere Leistung bei Wärme scheint also nichts damit zu tun zu haben, dass Ladungsträger verloren gehen oder weniger erzeugt werden. Die Spannung hingegen ist ein Maß für die Energie, welche die Ladungsträger mitbringen.

Bestimmung des Punktes maximaler Leistungsabgabe. Das Ziel der photovoltaischen Energiekonversion ist bei gegebener solarer Bestrahlung eine möglichst hohe elektrische Leistung. Der Hochpunkt dieser Leistungskurve ist der Arbeitspunkt maximaler Leistung (MPP). Die zugehörigen Spannungs- bzw.

Stromdichtewerte werden mit UMPP und jMPP abgekürzt. Aus diesen gemessenen Kenngrößen .