Jinkosolar nachrichten

Jinkosolar nachrichten

Kommender 5-Jahresplan könnte Kürzung von PV- Subventionen in China beinhalten. In unserer letzten Analyse von Ende Januar hatten wir bereits unsere Aussichten für die Aktie des Solarkonzerns Jinko Solar auf die bärische Seite nach unten revidiert. Jinkosolar AKTIE und aktueller Aktienkurs. JINKOSOLAR AKTIE und aktueller Aktienkurs.

Diskussionen, Kurse, News und Meinungen: Aktuellster Beitrag vom Freitag, 16. Februar MoneyMoney123: Na irgendwo muss der Strom ja herkommen für die Millionen BYD elektro Autos.

Aktuelle Unternehmensmeldungen, Analysen und Ad-hoc-Meldungen. Nachrichten jetzt hier lesen! Oder mit anderen Worten: Hier sieht es derzeit eher langweilig aus. Es gab eher überhaupt keine bis . JinkoSolar -Aktie: Trendwende in Sicht – Aktienanalyse. Der chinesische Photovoltaik-Hersteller verzeichnete im dritten Quartal Umsatz- und Ergebnisrückgänge gegenüber dem Vorquartal, aber deutliche Steigerungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In diesem Jahr wird Jinko Solar einen Absatz von knapp zehn Gigawatt bei Solarmodulen erreichen. Allerdings führten niedrigere Verkaufspreise dazu, dass Umsatz und Ergebnisse nicht im selben Maße wie der Absatz zulegten.

Für das zweite Halbjahr geht Jinko Solar von stabilen . Zudem betreibt das Tochterunternehmen JinkoPower eigene Solarparks mit einer Nennleistung von 1. Der Gewinn lag dennoch weit unter dem Vorjahresniveau. Stunden – SHANGHAI, Feb. Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.

Saudi- Arabien legt Pläne für die Zukunft der erneuerbaren Energien fest. PRIKK GmbH steigt bei Qidenus. Authorities forced the firm to close one of its production plants because of massive pollution. Now, investors and customers are backing away from business with the company. Das chinesische PV-Unternehmnen plant auch die Errichtung einer PV-Fabrik in den USA.

Megawatt (MW) ausgeliefert und ist damit neuer Weltmarktführer. Trina Solar kommt im vergangen Jahr auf 6. Nun hat sie sich aber wieder stabilisiert. Mit dem gewonnen Geld will man ein Werk in den USA bauen.

Wie Alfred Maydorn, Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR die aktuelle Lage . Liebe Leser, Gewinnwarnungen erschüttern derzeit das gesamte Solargeschäft. Durch verlockende staatliche Subventionen geschah in den letzten Jahren ein nahezu explosionsartiger Ausbau in diesem Bereich, an dem sich etliche Unternehmen beteiligten.