Feminismus blog

Feminismus blog

Es wird Zeit für ein wenig Blog-Support! Für alle, die noch keine Ahnung vom Thema haben, aber gerne Ahnung hätten. Neben den großen bekannten sind auch ein paar Blogs dabei, die für Leute spannend sein könnten, die schon voll . Blog zu Feminismus und Genderthemen.

Aufschrei und Betreuungsgel Quote und Gender Pay Gap – Der Feminismus wurde schon häufiger für tot erklärt als Popmusik, der Euro oder Schnurrbärte, doch in den vergangenen Monaten wurde klar: Er lebt.

Deutschland diskutiert über Frauen in Führungspositionen . Wenn wir nicht gerade schreiben, dann lesen wir. Und ganz besonders gern lesen wir Blogs. Die geben uns Hoffnung, inspirieren uns, regen uns zum Nachdenken an – ob über Nachhaltigkeit oder Religion, Feminismus oder den Alltag als Mutter.

Unser Projekt will Sprachbarrieren überwinden und durch Übersetzungen großartiger feministischer Texte ein Nachschlagewerk für den deutschsprachigen Raum bieten. Die ersten Texte stammten alle aus dem Blog “Finally Feminism 101“. Inzwischen übersetzen wir auch Texte aus anderen Quellen.

Die fuckermothers listeten zehn Gründe auf, warum Arbeit ein wichtiges Thema für feministische Perspektiven auf Elternschaft ist. Ich schrieb einen Kommentar dazu – da waren es elf Gründe! Ein Grun das Internet zu lieben.

Ein anderer Grund für Internetliebe ist das Blog Kleinerdrei. Diese Woche hat Andrea Meyer dort . Ich glaube es hat sich was geändert. Zumindest hoffe ich das. Frauen gehen wieder auf die Straße, kämpfen für ihre Rechte und lassen sich nicht vorschreiben, wann sie wie auszusehen haben. Wir fangen an unsere Kurven zu lieben und Feminismus ist keine . Ein Mamablog und Familienreiseblog aus Köln – Familienalltag, Feminismus und Reisen mit Kin das findet ihr hier!

Vor ein paar Wochen wurde der neue (queer-) feministische Blog namens FIDA – feministische Informations- und Dokumentationsarbeit in Leben gerufen. Der Blog soll schwerpunktmäßig Texte zum Thema Antifeminismus veröffentlichen, um sich den wieder stärker werdenden antifeministischen, . Emma hat kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes auf umstandslos einen Text darüber geschrieben, was es für sie bedeutet, als politische Aktivistin und Feministin schwanger zu sein. Die Diskurse und Projektionen in ihrem Umfeld haben viel Kraft von ihr.

Politische und ideologische Kritik an der Kategorie Gender und am Feminismus hat in der jüngsten Zeit deutlich zugenommen.

Der Gegenwind kommt aus ganz unterschiedlichen Richtungen und weht auch innerhalb der feministisch-queeren Öffentlichkeit. Die mediale Berichterstattung ist gekennzeichnet . So lag ich vor einiger Zeit am Strand und suhlte mich in der südeuropäischen Sonne mal wieder genüsslich in meiner feministischen Wut über die neuesten -Videos der Lifestyle-Vloggerinnen Dagi Bee und Bibi mit den dazugehörigen Tweets ihrer treuen „Bienchen“ und „Bibinators“, wie sich die . Männlichkeit entwickeln. Maskuline Persönlichkeitsentwicklung. Gegen Feminismus und Massenmedien.

Minuten – Die Rede von der Gefährlichkeit des Feminismus ist so alt wie der Feminismus selbst. Immer dann, wenn Frauenrechtlerinnen an gesellschaftlichen Strukturen rüttelten, mussten sie auch als Schreckgespenst herhalten. In den Archiven finden sich Feministinnen , die die öffentliche Sicherheit gefährden und . Unter Macherinnen des populären Blogs ist ein Richtungsstreit entbrannt. Nun stieg das letzte Gründungsmitglied aus.

Die Mannschaft liebt den Feminismus und notiert hier Dinge und Nachrichten, die fröhlich machen oder uns die Nackenhaare aufstellen. Unser Blog soll Forum sein und Spielwiese, für alle, die sich eine bessere und gerechte Gesellschaft wünschen. Gleichstellungsbüros der TU Dortmund stellt regelmäßig Stimmen zu feministischen Diskursen aus Wissenschaft und Kultur vor.

Wir hatten das Glück bei der letzten Veranstaltung dieser Reihe Stefanie Lohaus und Dr. Tobias Scholz für ein Interview gewinnen zu können. Das Interview könnt ihr auf unserem Blog lesen. Ach, ihr Frauen habt doch alles erreicht, was wollt ihr denn noch? Das Erreichte nicht verlieren.

In vielen Rankings bestimmt die Anzahl der Links die Relevanz eines Blogs. Das geschehe zwar unabsichtlich, aber mit .